Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

  • Middleton: Beaver Hunting in Canada 1777

  • Conrad Gesner Historiæ Animalium 1558

  • Kanadisches Mobilisierungsplakat 2.Weltkrieg

  • Briefmarke Polen Biber 1,25 Zloty

  • Wappen Eno (Finnland)

Wappen

Eine unvollständige Sammlung der Wappen von Städten und Gemeinden, die den Biber als Wappentier oder Wappenbestandteil führen. Der Biber wird stilisiert und meist stehend angezeigt, gut sichtbar der geschuppte Biberschwanz, oft auch Schwimmhäute und Biberzähne.

  • Filter
wappen_biebertal
Kategorie: Wappen

Biebertal ist eine Gemeinde im Landkreis Gießen in Hessen. Sie ist nach der Bieber benannt, die das Gemeindegebiet von Nordnordwesten nach Südsüdosten durchfließt.

wappen_beverstedt
Kategorie: Wappen

Beverstedt (plattdeutsch Bevers) ist eine Einheitsgemeinde im Landkreis Cuxhaven in Niedersachsen.

wappen_dreetz_brandenburg
Kategorie: Wappen

Dreetz ist eine Gemeinde im Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Brandenburg.

wappen_at_piberbach
Kategorie: Wappen

Piberbach ist eine Gemeinde in Oberösterreich im Bezirk Linz-Land im Zentralraum mit 1849 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012).

wappen_oberbieber
Kategorie: Wappen

Oberbieber ist ein Stadtteil von Neuwied in Rheinland-Pfalz. Bis zur Eingemeindung in die Stadt Neuwied am 7. November 1970 war Oberbieber eine eigenständige Ortsgemeinde.

wappen_niederbieber-segendorf
Kategorie: Wappen

Niederbieber ist ein Stadtteil von Neuwied in Rheinland-Pfalz. Bis 1910 war Niederbieber eine eigenständige Gemeinde.

wappen_bobritzsch
Kategorie: Wappen

Bobritzsch war bis zum 31. Dezember 2011 eine sächsische Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen. Zum 1. Januar 2012 fusionierten die Gemeinden Bobritzsch und Hilbersdorf zur Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf.

wappen_wiesbaden-biebrich
Kategorie: Wappen

Biebrich ist ein Ortsbezirk der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden.
Er ist mit rund 37.000 Einwohnern bevölkerungsmäßig der größte Stadtteil von Wiesbaden. Die Stadt am Rhein wurde am 1. Oktober 1926 nach Wiesbaden eingemeindet und war bis dahin selbstständig.