Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

  • Middleton: Beaver Hunting in Canada 1777

  • Conrad Gesner Historiæ Animalium 1558

  • Kanadisches Mobilisierungsplakat 2.Weltkrieg

  • Briefmarke Polen Biber 1,25 Zloty

  • Wappen Eno (Finnland)

Unterkategorien

Unsere BUND Veröffentlichungen zum Bestellen: Das neue historische Biber-Magazin mit vielen Bildern und  Texten, die Übersetzung der Ulmer Castorologia von 1685 sowie Biber- Motivplakate im Format DINA2

Originale Drucke sowie Reproduktionen, die im Rahmen der Ausstellung in DIN A2 Wechselrahmen präsentiert werden können. Der älteste vorhandene Originaldruck stammt aus dem Jahr 1497.
Links zu im Internet verfügbaren Originaldokumenten.

Eine unvollständige Sammlung der Wappen von Städten und Gemeinden, die den Biber als Wappentier oder Wappenbestandteil führen. Der Biber wird stilisiert und meist stehend angezeigt, gut sichtbar der geschuppte Biberschwanz, oft auch Schwimmhäute und Biberzähne.

Dokumente und Grafiken sowie Austellungsobjekte aus dem Bereich Handwerk, der Pelzverarbeitung und Hutmacher.

Großformatige Fahnen mit Bibermotiv, mit denen die Ausstellung dekoriert werden kann sowie eine Auswahl überwiegend historischer Motive, die im Format DIN A0 zur Präsentation in Wechselrahmen gedruckt wurden. Es sind bis zu 10 Wechselrahmen verfügbar.

Die Bücher unserer kleinen Kinder- und Jugendbibliothek umfassen deutsche und fremdsprachige Kinder- und Jugendbücher.
Die Bücher in unserer Fachbibliothek können für die Ausstellung zur Verfügung gestellt werden.

Internationale Biberbriefmarken von Kanada bis in die Mongolei, viele dieser Länder gehören zum historischen Verbreitungsgebiet des Bibers. Eine Auswahl dieser Motive haben wir auf einem unserer DINA2 Poster zusammengestellt, das bei uns erhältlich ist.

Der Biber macht gesund: Ausstellungsobjekte und historische Veröffentlichungen rund um biberbasierte Medizinprodukte. Die getrockneten Bibergeil-Duftdrüsen waren der Ausgangsstoffe vieler Medikamente.

Triviale Biber-Spielzeuge und Texte aus verschiedenen Jahrzehnten.

Eine kleine Sammlung von Vereins- Produkt- oder Firmenlogos mit dem Biber.

Ein Schwerpunkt der Ausstellung ist die europäische Kolonisierung Nordamerikas. Verschiedene Bilder und Ausstellungsobjekte zum Pelzhandel veranschaulichen diesen Bereich.

Anzeigen, die für Pelze, Hüte, Parfum und andere mit dem Biber verbundene Produkte werben. Andere Anzeigenmotive beziehen sich auf dessen sprichwörtlichen Arbeitseifer und Kunstfertigkeit.

Eine Fabel ist eine kurze Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere stellvertretend für Menschen handeln. Sie schliesst meist mit einer religiösen oder moralischen Stellungnahme. Der Biber, der oft als Meister Bockert oder Bokert bezeichnet wird, wird darin meist als klug, arbeitsam und eifrig dargestellt.

Der Biber in der Literatur - von Trivial bis zu Klassikern, Biberrezepte in Kochbüchern, spannende Reisebeschreibungen  und Auszügen aus historischen Lexika.
Diese Bücher sind überwiegend nicht im Bestand der Ausstellung.

Für die Ausstellung bieten wir verschiedene Präparate, vom Schädel, Biberzähnen oder getrockneten Bibergeilsäcken, die als Medizinprodukt gehandelt wurden oder einem Biberfell zur Präsentation in Vitrinen an.

Der Biber war und ist Namensgeber für militärische Fahrzeuge und Einheiten verschiedener Nationen und Epochen.

Der Biber in zeitgenössischen und historischen Theaterstücken und Filmen